…denn ein Video ist mehr als 1000 Bilder...



Die beuthBOX ist die offizielle WebTV-Plattform der Beuth Hochschule für Technik Berlin, um bedeutende Hochschulveranstaltungen und Hochschulereignisse, Symposien und Tagungen sowie spannende Forschungs- und Studierendenprojekte im Videoformat oft auch als Livestream darzustellen. Die beuthBOX bietet darüber hinaus allen Lehrkräften die Möglichkeit kurze Lehrfilme zu produzieren.

Die zentrale Aufgabe der beuthBOX ist, die vielfältigen spannenden Aktivitäten an der Beuth Hochschule per Bewegtbild (Video) nach außen aber auch nach Innen darzustellen, zu kommunizieren.

Die beuthBOX ging in der allerersten Version an Start bereits im Jahr 2011 und mit großem Enthusiasmus der damaligen Gestalter*innen und Entwickler*innen, denn bis Mitte 2016 war die beuthBOX eine zu 100% eigene Softwareentwicklung im Front-End wie im Back-End mit einem eigenen Video-CMS!

Die WebTV-Plattform 'beuthBOX' wurde seit 2011 und wird weiterhin im Rahmen von Semester- und Abschlussprojekten sowie von zwei Forschungs- und Entwicklungsprojekten im FB VI Informatik und Medien, Studiengang Medieninformatik sowie Druck- und Medientechnik unter der Leitung von Prof. Dr. Robert Strzebkowski entwickelt und betrieben.

Die Namen der seit 2011 an der Entwicklung der beuthBOX mitwirkenden Studierenden, Mitarbeiter*innen sowie auch Kolleg*innen sind unten auf dieser Webseite aufgelistet.

Bereits Im Jahr 2011 waren wir stolz, dass wir zu den ersten Anbietern überhaupt der sog. 'Dual-View' Technik gehörten, mit der Livestreams sowie Aufzeichnungen von wichtigen Events, Symposien, Konferenzen mit zwei exakt synchronisierten Videobildern - 1x der Präsentationsperson und 1x der (PPT) Präsentation - jedoch flexibel in der Darstellung dieser Videostreams zueinander darstellbar waren. Die Zuschauer*innen konnten selbst wählen, welchen Videostream diese in welcher Größe und ob überhaupt sehen möchten:

Das war die sog. 'Flash'-Ära der beuthBOX, bei der der Videoplayer auf Basis der Adobe Flash Technologie umgesetzt war, die seiner Zeit weit voraus war…

Die Umstellung der beuthBOX im Laufe der nächsten Jahre auf HTML5/Javascript basiertes System hat uns hinsichtlich der Dual-View Technik um einige Jahre zurück 'geworfen'…

Dafür aber wurde die beuthBOX hinsichtlich des User-Interfaces an das 'Corporate Design' der Beuth Hochschule sowie an modernes Webseiten-Design angepaßt mit der sog. 'responsiven' User Interface Technik, damit die Webseite auf allen gängigen Nutzungsgeräten, wie PC's, Laptops, Tablets und Smartphones vernünftig darstellbar ist:

Mit der neuen modernen Benutzerschnittstelle waren wir als beuthBOX-Team und die Hochschule sehr zufrieden, ABER… es gab stets kleine Funktionsprobleme im Back-End Bereich der beuthBOX, so dass Mitte 2016 die wichtige Entscheidung fiel, die WebTV-Plattform auf ein durch größere Programmier-Community gepflegtes und verbreitetes System umzustellen. Die studentischen und wissenschaftlich-technischen Mitarbeiter*innen verlaßen naturgemäß nach einiger Zeit die Hochschule und nehmen auch das Entwickler Know-How mit… Zeit für die Erstellung einer ausführlichen guten Dokumentation ist stets viel zu wenig, das war auch ein Grund für den Wechsel…

Seit Ende 2016 haben wir die beuthBOX-Plattform auf das Open Source Online-Video System 'Opencast' umgestellt:

Opencast kommt aus der akademischen / universitären Umgebung und wird kontinuierlich durch eine zunehmende Entwickler*innen Community im Hinblick auf die Bedürfnisse des Videoeinsatzes an den Hochschulen weiterentwickelt.

Das User Interface Design der beuthBOX-Plattform ist noch nicht abgeschlossen und wird demnächst eine deutliche Überarbeitung erfahren...

Wegen bestimmter Einschränkungen des original Video-CMS von Opencast mussten wir .- wie viele andere Universitäten weltweit - doch wieder ein eigenes 'kleines' Video-CMS entwickeln, was zum großen Teil im Rahmen einer Masterarbeit im WS 2017/2018 geschah:

Die beuthBOX Videoplattform entwickelt sich stets weiter und präsentiert sich heutzutage in ihrer vierten Version. Das beuthBOX-Team sowie Studierende arbeiten kontinuierlich an Verbesserungen und Innovationen sowohl im Front-End als auch im Back-End Bereich der beuthBOX als auch an neuen Produktionsverfahren.

Zum Beispiel wurde exemplarisch die Dual-View Technik diesmal auf HTML5/Javascript Basis und basierend auf dem sog. 'Paella-Player' der Universität Valencia (Spanien) in die beuthBOX-Plattform eingebaut und auch optisch entsprechend angepaßt:

Und im Folgenden werden alle bisherigen und aktuell an der Konzeption, Design und Entwicklung der beuthBOX Mitwirkenden sowie das beuthBOX-Team - stets in alphabetischer Reihenfolge - aufgelistet:


Das aktuelle beuthBOX-Team

  • Wolfgang Antoniazzi
  • Markus Kehrer
  • Sebastian Kraus

Bisherige Mitwirkende mit erheblichen Anteilen an der Entwicklung, Design und Konzeption der beuthBOX

  • Clemens Buckert
  • Heiko Mevius
  • Dennis Oczko
  • Sebastian Riedel
  • Nicole Schneidereit
  • Sergej Schulz
  • Sven Spielvogel
  • Stefan Streichan
  • Andreas Tomm

Bisherige weitere Mitwirkende an der Entwicklung, Design und Konzeption der beuthBOX

  • Süreyya Aksoy
  • Ahmed Al-Jabiri
  • Madlin Ankert
  • Jan Berdi
  • Ilona Demidenko
  • Michael Duve
  • Sebastian Friedersen
  • Denis Hartmann
  • Sarah Yvonne Häuser
  • Melina Hortz
  • Christopher Kraus
  • Fortunata Lehmann
  • Felix Maulwurf
  • Björn Münchau
  • Burak Özhan
  • Kai Schirmer
  • Stephan Völkel

Beteiligte Kolleginnen und Kollegen und deren Studierende

  • Prof. Antya Umstätter
  • Prof. Dr. Jürgen Lohr/li>
  • Stefanie Jotzo
  • Ilka Berghof
  • Ute Härting

Webadressen der beuthBOX


Projektleitung
Prof. Dr. Robert Strzebkowski
FBVI Informatik und Medien
Laborleiter Film und Fernsehen


Kontakt
robert.strzebkowski@beuth-hochschule.de